Freiwilige Feuerwehr
Neunkirchen-Seelscheid
Schwerer Verkehrsunfall in Neunkirchen mit insgesamt 4 Verletzten.

Um 18:11 Uhr ertönten in beiden Gemeindeteilen die Sirenen. Ursächlich war ein schwerer Verkehrsunfall auf der Hennefer Straße, bei dem auch Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt sein sollten.

Ein aus Wolperath kommender Fahrer beabsichtigte auf den Parkplatz des Lidl-Marktes abzubiegen. Hierzu musste er anhalten, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Ein von hinten kommender Transporter konnte nicht mehr bremsen und fuhr mit hoher Wucht auf. Durch den Aufprall stieß das abbiegenende Fahrzeug mit einem aus der Gegenrichtung kommenden BMW zusammen.

Die Beifahrerin des abbiegenden Fahrzeugs war entgegen der ersten Meldung nicht im Fahrzeug eingeklemmt, sondern lediglich eingeschlossen und wurde gemeinsam mit dem Rettungsdienst patientenschonend aus dem Fahrzeug befreit. Die Verletzungen waren jedoch so schwer, dass Sie mit dem Rettungshubschrauber zur weiteren Versorgung in ein Kölner Krankenhaus transportiert werden musste. Auch die drei anderen Beteiligten mussten zur weiteren Versorgung mit Rettunswagen in umliegende Krankenhäuser transportiert werden.

Die Kameraden des Löschzuges Neunkirchen nahmen vor Ort noch ausgelaufene Betriebsmittel auf und sicherten die Einsatzstelle ab.

Wir wünschen allen Unfallbeteiligten eine baldige und vollständige Genesung!
Fahrzeuge
LF 20
Seelscheid
LF 10
Seelscheid
HLF 20/16
Neunkirchen
GwG
Neunkirchen
KDOW1
Neunkirchen-Seelscheid
RW1
Seelscheid
KDOW2
Neunkirchen-Seelscheid
LF20
Neunkirchen
ELW
Neunkirchen
Weitere Kräfte
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei
Rettungshubschrauber
Bilder
Die nächsten Termine
Keine Termine vorhanden
© 2018 Freiwillige Feuerwehr Neunkirchen-Seelscheid
LoginÜber diese SeiteImpressumDatenschutz